» Artikel » Reviews » ScaMighty Chrom

ScaMighty Chrom


Einleitung

Der Wasserkühlungsmarkt ist stark umkämpft. Da gilt es für die Hersteller immer wieder neue Techniken auszuprobieren. So versuchen ScaroSystems mit ihrem neuen CPU-Wasserkühler "ScaMighty" Chrom, welcher eine neue Struktur im Inneren des Kühlers aufweist und somit eine optimierte Kühlleistung verspricht, den Markt zu erobern. Wie sich der Kühler in unserem Test geschlagen hat wollen wir in diesem Review aufzeigen.

Verpackung & Lieferungsumfang
Der ScaMighty Chrom ist gleich 3-fach geschützt, um Transportschäden zu verhindern. Er wird eingewickelt in ein Tuch und Noppenfolie in einer Kartonschachtel ausgeliefert.

So sollte dem Kühler auf dem Transportweg wirklich nichts passieren.
Zubehör

Der Kühler wird mit reichlich Zubehör ausgeliefert. Dazu gehören:

- 2 Tütchen Silikon Wärmeleitpaste
- 4 Muttern
- 4 Rändelmuttern
- 4 Schrauben
- 12 Kunstoff Unterlegscheiben
- 4 Federn

Was leider direkt auffällt und wir bereits beim ScaRex kritisiert haben, ist die Tatsache, dass Schrauben, Muttern und Rändelmuttern verzinkt sind, die Federn hingegen aus INOX bestehen. Leider stört dies etwas die Optik.
Vorbildlich hingegen ist die sehr ausführliche Montageanleitung. Die Anleitung ist deutsch und in schwarz/weiss gehalten, was völlig ausreichend ist. Sie führt sicher durch die komplette Montage.

Verarbeitung Teil 1

Der Kühler ist, wie sein Name schon erahnen lässt, verchromt. Dies verleiht dem Kühler eine sehr edle Optik.
Der Kühler weisst äusserlich keine Mängel auf und ist somit 1A verarbeitet.
Natürlich wollten wir auch wissen, wie denn diese neue Struktur im Inneren des Kühlers aufgebaut ist und haben den Kühler demontiert.

Wie auf dem Foto zu sehen, besteht der Kühler hauptsächlich aus 2 Teilen, welche mit 4 Schrauben zusammengehalten werden. Dazwischen werden die Halterungen geschraubt.
Das Unterteil des Kühlers besteht aus geperltem Kupfer und enthält die neue Struktur.
Das Oberteil ist wie bereits geschrieben verchromtes Kupfer. Er enthält die für Düsenkühler">Düsenkühler typischen Verjüngungen beim Einlass. Die Anschlüsse sind sauber beschriftet. Ebenfalls ist das ScaroSystems Logo eingraviert.
Die Halterungen sind aus Edelstahl gefertigt und weisen keine scharfen Kanten oder ähnliches auf.

Verarbeitung Teil 2
Auch die Unterseite des Oberteils ist sauber verarbeitet. Man sieht auch sehr gut die Aussparungen, worin die Halterungen eingelegt werden können.
Wie kaum anders zu erwarten, ist ebenfalls die Unterseite des Unterteils sehr sauber verarbeitet. Zum Schutz vor Kratzern ist diese mit einer Schutzfolie bedeckt, welche vor Verwendung des Kühlers unbedingt entfernt werden muss.
Die Unterseite ist sehr sauber poliert und spiegelt sehr stark. Dies lässt auf viel Sorgfalt bei der Herstellung schliessen.

Kühlprinzip

Sehen wir uns einmal das neue Kühlprinzip an, welches aufgrund der veränderten Struktur im Innern entsteht.
Die Verjüngung in der Oberseite ist typisch für Düsenkühler und weisst nichts Neues auf.
Mit einem Blick auf die Struktur sieht man die eher untypischen Löcher innerhalb dieser Struktur. Sie stimmen exakt mit den Löchern der Verjüngung überein. Das Wasser prallt also nicht mehr von der Oberseite der Struktur ab, sondern wird in die Struktur befördert. Dadurch soll die Struktur besser vom Wasser durchflossen und die Kühlleistung somit verbessert werden. In wie fern sich dies in der Praxis auf die Kühlleistung auswirkt ist schwer abzuschätzen. Allerdings lassen sich mit dieser Änderung, im Vergleich zu einem normalen Düsenkühler, wohl nur sehr geringe Temperaturverbesserungen erziehlen.

Montage

In diesem Teil wird gezeigt, wie der ScaMighty Chrom montiert wird. Die Montage erfolgt auf ein Sockel 478 Mainboard.
Als erstes muss das Retention Modul entfernd werden. Je nach Hersteller ist dies mit Spreiznieten oder mit Schrauben befestigt.

Als nächstes müssen die Schrauben befestig werden. Dabei ist auf folgenden Aufbau zu achten:

Schraubenkopf, Unterlegscheibe, Mainboard, Unterlegscheibe, Mutter.

Ebenfalls muss die CPU gereinigt und anschliessend frisch mit Wärmepaste bestrichen werden.
Im Weiteren kann der Kühler über die Schrauben geschoben werden. Allerdings sollte zuerst die Schutzfolie entfernt werden.

Bei diesem Schritt sind wir leider auf ein Problem gestossen. Die Löcher im Mainboard sind grösser als die Löcher in der Halterung des Kühlers, wodurch sich die Schrauben leicht verschieben lassen. Somit kann unter Umständen der Kühler nicht über die Schrauben geschobene werden und die Schrauben müssen neu ausgerichtet werden. Es wäre wünschenswert gewesen, wenn ScaroSystems etwas grössere Löcher gefertigt hätte.

Der Kühler kann nach dem Ausrichten der Schrauben um 180° gedreht montiert werden. Hier sollte man darauf achten, wie es beim Verschlauchen am besten geht.
Zum Schutz vor Kratzern werden nun über alle Schrauben je eine Unterlegscheibe geschoben. Danach können die Federn montiert werden.
Als letztes Element kommen nun die Rädelmuttern über die Schrauben. Am Anfang alle soweit runterschrauben, dass sie die Feder berühren aber noch keinen Druck aufbauen.
In einem letzten Schritt müssen die Schrauben über kreuz immer ein wenig angezogen werden. Achtet darauf immer gleichmässig Druck auf die Federn auszuüben, damit der Kühler nicht verkantet und somit die CPU beschädigen kann.

Leistungstest

Der ScaMighty Chrom wurde auf folgendem System getestet:

-PIV 3.2 Ghz (~90 Watt)
-Asus P4C800-E Deluxe
-Asus ATI Radeon 9800XT
-1Gb Kingston RAM

Der Wasserkreislauf besteht aus:

-AP700
-airplex evo 240 mit 2 Papst Lüftern
-ScaMighty Chrom
-twinplex Rev. 1.2
-ScaRex-Z-3-ATX ATI9xxx

Als Vergleich dient der Standard Boxed Kühler von Intel.

So wurde getestet

Wir haben 3 unterschiedliche Temperaturen ermittelt.

- Direkt nach dem Booten
- Nach 30 Min CPU Burn
- 30 Min Idle nach dem CPU Burn

Die Radiatorlüfter waren einmal mit 12 V und einmal mit 5 V in Betrieb.
Wie dem Diagramm zu entnehmen, kühlt der ScaMighty deutlich besser als ein Intel-Boxed Kühler. Natürlich war das auch nicht anders zu erwartet. Die Temperaturen sind auch im Vergleich zu anderen Kühlern sehr gut. Damit sollte es auch im Sommer keine Probleme geben.

Die Testwerte:

ScaMighty(5 V)

Boot: 27°C
Burn: 36.5°C
Idle: 30°C

ScaMighty(12 V)
Boot: 25°C
Burn: 33°C
Idle: 27°C

Intel-Boxed
Boot: 39°C
Burn: 54°C
Idle: 45°C

Fazit

Mit dem ScaMighty Chrom bringt ScaroSystems abermals einen sehr guten Kühler auf den Markt. Der 34,90 € billige Kühler bietet nicht nur ein sehr gutes Preisverhältnis zur Konkurenz, sondern überzeugt auch in den Punkten Verarbeitung und Leistung.
Zwei kleine Mankos konnten wir trotzdem festestellen. Zum Einen wäre es wirklich wünschenswert, wenn für das Befestigungsmaterial nur ein Material Verwendung finden würde. So stört es leider etwas die Optik wenn verzinkte Schrauben/Muttern mit einer INOX Feder vermischt werden.
Zum Anderen würde es die Montage erheblich erleichtern, wenn die Löcher in den Halterungen etwas grösser wären.
Trotzdem können wir den ScaMighty Chrom uneingeschränkt weiterempfehlen.

Somit erhält der ScaMighty Chrom den DeXgo Gold Award!
DeXgo-Gold-Award

Danksagung

Dieser Artikel entstand mit freundlicher unterstützung von Scarosystems.

Weitere Informationen

Dieser Artikel wurde von Salzi verfasst.
Weitere Informationen findest du in diesem » Forum Thread