» Artikel » Reviews » Kingston DataTraveler Ultimate 3.0 32GB

Kingston DataTraveler Ultimate 3.0 32GB


Einleitung

Vor der Einführung von USB3.0 war es recht langwierig größere Datenmengen auf einen USB-Stick zu kopieren. Einige wenige Sticks wurden zwar mit einer eSATA-Schnittstelle ausgeliefert, hierbei handelte es sich aber eher um Exoten. Mit der Einführung der neuen Schnittstelle und der damit verbundenen, zumindest in der Theorie, höheren Übertragungsrate sollte es nun auch einfacher sein die kleinen Speichersticks flink zu befüllen. Von Kingston haben wir heute den DataTraveler Ultimate 3.0 mit einer Kapazität von 32 GB im Test. Wie sich dieser schlägt, erfahrt ihr auf den folgenden Seiten.

Verpackung & Lieferumfang

Verpackt ist der Kingston DataTraveler Ultimate 3.0 in einer Blisterverpackung, welche aufgeschnitten werden muss. Hierbei sollte vorsichtig vorgegangen werden, um sich nicht an den Kanten zu verletzten. Als Transportschutz reicht die Verpackung für einen USB-Stick aus. Auf der Vorderseite der Verpackung finden sich Angaben zu den erreichbaren Transferraten und der Kapazität, durch die Rückseite ist der Lieferumfang ersichtlich.
Der Lieferumfang besteht aus zwei Teilen. Zum einen liegt dem Speicherstick eine Schlaufe bei, mit deren Hilfe der Stick z.B. an einen Schlüsselring befestigt werden kann, zum anderen liegt auch ein USB2.0-Y-Kabel bei. Wofür dieses genau benötigt wird, klären wir auf der nächsten Seite.

Ansichten

Bei der Materialwahl hat sich Kingston für Kunststoff und Aluminium entschieden. Der eigentliche Körper ist komplett aus Kunststoff gefertigt, das Aluminium kommt nur zur Verzierung an den Seiten zum Einsatz. Auf der Oberseite besitzt der USB-Stick ein Schild, auf welchem der Namen des USB-Sticks - DT Ultimate - sowie die Kapazität - 32 GB - aufgebracht ist. Rückseitig ist der Firmenname in den Data Traveler 3.0 eingelassen.
Das gebürstete Aluminium passt gut zum Weiß des USB-Sticks, so wirkt dieser sehr edel. Auf dem Ende, an dem die Schlaufe angebracht werden kann, ist in goldener Schrift USB3.0 aufgebracht. Auf die Waage bringt der DataTraveler Ultimate 3.0 in der 32-GB-Ausführung 25 Gramm.
Die Kappe des USB-Sticks sitzt straff, lässt sich aber ohne unnötigen Kraftaufwand lösen. Darunter kommt der - bei USB3.0 - in blau gehaltene Stecker zum Vorschein. Da der DataTraveler Ultimate 3.0 rund 22 Millimeter breit und knapp 16 Millimeter dick ist, könnte es an voll belegten Anschlüssen etwas eng werden. Die 74 Millimeter Länge sind zwar nicht gerade wenig, bewegen sich aber noch in der üblichen Norm.
Das beiliegende Y-Kabel wird für den Betrieb an USB2.0-Ports benötigt. Allerdings nicht, um die Transferraten zu erhöhen, sondern um genügend Spannung bereit zu stellen. So liefert die USB2.0-Schnittstelle nur 500 mAh, USB3.0 hingegen stellt 900 mAh zur Verfügung. Um die Gefahr eines Hardwaredefektes am Mainboard abzuwenden, wurde das Y-Kabel beigelegt. So kann der DataTraveler Ultimate 3.0 aus zwei Anschlüssen seinen Strom beziehen und hat dadurch insgesamt 1.000 mAh zur Verfügung.

Testaufbau & Testablauf

Bei unseren Tests setzen wir für unsere Praxistests auf einen Mix von drei verschiedenen Benchmarks. So nutzen wir die Programme HD-Tach und H2Test um die theoretischen Leistungen des Gehäuses zu ermitteln. Da in der Praxis aber selten solch ideale Voraussetzungen bei den Dateitypen vorliegen, kombinieren wir diese Tests mit dem ATTO Disk Benchmark 2.46. Dieser testet die Laufwerke sowohl lesend als auch schreibend mit verschieden großen Dateiblöcken. So ist gut zu erkennen, wann die Laufwerke ihre volle Geschwindigkeit erreichen und ob sie evtl. mit vielen kleinen Dateien Probleme haben.

Unser Testsystem setzt sich wie folgt zusammen:
- ASUS P6X58D-E
- Intel Core i7 920
- 3x2 GB Crucial Ballistix
- Palit GeForce GTX 470
- Enermax LibertyECO 620W
- Western Digital WD64001AALS-00J7B0
- LG HL-DT-ST GH22NS50
- Aquacomputer Aquaero 4.00
- mCubed T-Balancer BigNG + 4 digitale Sensoren
Testergebnisse

HD-Tach

Der synthetische Benchmark von Simplisoftware ermittelt die maximale Transferrate sowie die durchschnittliche Leserate der getesteten Laufwerke.


Neben den Testläufen am USB3.0-Anschluss haben wir den USB-Stick auch an einem, respektive zwei, USB2.0-Anschlüssen betrieben. Während beim Burst-Speed die Transferraten von USB3.0 fast drei mal so hoch sind wie bei USB2.0, sind die durchschnittlichen Leseraten mehr als doppelt so hoch. Beachtenswert ist aber auch noch, dass der Kingston DataTraveler Ultimate 3.0 bei den durchschnittlichen Transferraten selbst über USB2.0 rund zwölf Megabyte pro Sekunde mehr überträgt, als der nächst Beste USB2.0-Stick in unserem Ranking, der Kingston DataTraveler c10.


H2test (2.000MB)

Beim H2Test-Benchmark wird eine beliebig große Datei auf dem Ziellaufwerk geschrieben. Für unseren Vergleich wählten wir hier eine Dateigröße von genau 2.000 Megabyte aus.


Beim sequentiellen Test H2test zeigt sich die Dominanz des Kingston DataTraveler Ultimate 3.0 erneut. Bei den Schreibraten liegt er im USB3.0-Betrieb fast 55 MB/s vor dem Kingston DataTraveler 410, im USB2.0-Betrieb sind die Transferraten immer noch drei mal so hoch wie die des DataTraveler 410.

Testergebnisse

ATTO Disk Benchmark

Der ATTO Disk Benchmark überprüft anhand verschieden großer Dateien den Datendurchsatz der getesteten Gehäuse. Wir haben uns hierbei für eine Blockgröße von 0,5 Kilobyte bis hin zu 1024 Kilobyte entschieden.
Als Einleitung für den umfangreichsten Test präsentieren wir euch ein Diagramm, welches die gesammelten Daten übersichtlich aufbereitet.
Auch im Vergleich der ATTO-Transferraten sieht man gut den enormen Leistungsunterschied zwischen USB2.0 und USB3.0. So erreicht der DataTraveler Ultimate 3.0 im USB2.0-Betrieb bei keiner Block-Größe auch nur die Hälfte der Transferraten des USB3.0-Betriebs. Ab einer Blockgröße von 64kb erreichen beiden Anschlussarten ihre maximalen Transferraten, sowohl lesend als auch schreibend.

Testergebnisse

ATTO Disk Benchmark

Wie beim Schreibtest wird auch beim Lesetest mit verschiedenen Blockgrößen getestet, auch hier haben wir uns auf fünf Werte beschränkt.

Schreiben






Die Dominanz, welche schon bei HD-Tach und H2test zu sehen war, des Kingston DataTraveler Ultimate 3.0 ist auch bei ATTO deutlich zu erkennen. Bei einer Blockgröße von 128 KB haben alle im Test gelisteten Laufwerke ihre maximale Geschwindigkeit nahezu erreicht. Der DataTraveler Ultimate 3.0 liegt sowohl im USB2.0-, als auch im USB3.0-Betrieb deutlich vor der Konkurrenz.

Testergebnisse

ATTO Disk Benchmark

Wie beim Schreibtest haben wir uns auch beim Lesetest auf fünf Werte beschränkt.

Lesen






Beim Vergleich der Lesegeschwindigkeiten fällt auf, das gerade im USB2.0-Betrieb der Vorsprung nicht mehr so deutlich ausfällt, wie es bei den Schreibgeschwindigkeiten der Fall war. Über USB3.0 angeschlossen ist der Kingston DataTraveler Ultimate 3.0 aber wieder über jeden Zweifel erhaben und dominiert dort erneut.

Fazit

Mit dem DataTraveler Ultimate 3.0 erweitert Kingston seine DataTraveler-Serie um einen USB3.0-fähigen Speicherstick. Bei der Verpackung erwartet einen wieder ein mal eine etwas widerspenstige Blisterverpackung. Ist diese geöffnet, kann der USB-Stick nebst dem Zubehör entnommen werden. Neben einer praktischen Trageschlaufe gehört dazu auch das größte Ärgernis des DataTraveler Ultimate 3.0: ein Y-Kabel. Dieses wird benötigt, möchte man den USB-Stick auch an einem USB2.0-Anschluss betreiben. In Betrieb genommen können sowohl die Transferraten vom USB3.0-Anschluss, als auch vom USB2.0-Anschluss überzeugen. Wer einen schnellen USB-Stick sucht und kein Problem mit dem Y-Kabel hat, findet im Kingston DataTraveler Ultimate 3.0 einen großen und leistungsfähigen USB-Stick. Der Preis von rund 82 Euro für die 32-GB-Version sind aber auch kein Pappenstil. USB2.0-Sticks mit guter Performance gibt es schon für rund die Hälfte.


Pro & Contra

Pro
+ gute Verarbeitung
+ gute Performance über USB3.0 und über USB2.0
+ Betrieb über USB3.0 und USB2.0...

Contra
- ...für USB2.0-Betrieb wird Y-Kabel benötigt
- recht hoher Preis


Award

Der Kingston DataTraveler Ultimate 3.0 bekommt für die gezeigten Leistungen unseren DeXgo-Silber-Award.
DeXgo-Silber-Award

Danksagung

Dieser Artikel entstand mit freundlicher unterstützung von Kingston.

Weitere Informationen

Dieser Artikel wurde von Mephisto verfasst.
Weitere Informationen findest du in diesem » Forum Thread