» Artikel » How² do's » cube front Mod

cube front Mod


Einleitung

Damals beim Cube Hardwaretest, war einer der Kritikpunkte, dass der 92er Lüfter in der Front die Luft von unten ansaugen muss was sehr schwierig ist, wenn der Cube nicht auf den Rädern steht. Wie man dieses Problem lösen kann und daraus noch ein optisches Highlight macht, möchten wir euch im heutigen How2do zeigen.

Materialliste
Das alles braucht man für den Front-Mod

-Bassreflexrohr (Durchmesser zwischen 40 und 55 mm)
-Dremel mit Trennscheiben und Schleifsteinen
-Bohrmaschine mit einem 5mm Bohrer
-Buntes Klebeband (Isolierband eignet sich hervorragend)
-2 5mm Leds mit Vorwiderstand
-Sekundenkleber und Heissleim


Der Mod
Da man den Lüfter später sehen sollte, störte mich der Blick auf das gelöcherte Schutzgitter…
… darum muss das Gitter kurzerhand einfach weichen ;)
Zuerst grob mit Trennscheiben herausgetrennt um danach …
…alles mit einem Schleifstein auszubessern. Hier gilt es eher nach dem Motto: Arbeite so genau wie nötig, nicht so genau wie möglich. Da man dies später nicht sehen kann, spielt es also nicht so eine allzu grosse Rolle.
Für diese Arbeit solltet ihr selbstverständlich die Hardware ausbauen und danach den Innenraum Gründlich reinigen, damit sich keine Metallspäne mehr im innern befindet.

Jetzt geht es ans Anzeichnen des Einschnittes in der Front. Die Lage kann man relativ frei wählen. Man sollte dabei beachten, dass der Lüfter hinten dran ist. Allerdings wenn man ihn genau zentriert ist das Rohr für meinen Geschmack etwas zu hoch oben. Darum habe ich ihn vertikal zentriert und Horizontal etwas tiefer angesetzt.
Da man Bleistift auf schwarz nicht sonderlich gut sieht, wird der Rand jetzt mit farbigem Klebeband abgeklebt. Kontrolle ist hier auch noch angebracht. Lieber einmal mehr geschaut statt einmal zu wenig ;). Das Loch darf auch ruhig ein paar Millimeter grösser sein.
Dreht man das Rohr um, sollte man aber keine flächen mehr vom Loch sehen, sonst ist es zu gross.
Schon geht’s ans Dremeln. Mit Trennscheiben wird jetzt einfach der Rand nachgeschnitten. Die Drehzahl sollte nicht zu schnell sein, da sonst der Kunststoff unschön schmilzt.
Danach kann man wieder mit einem Schleifstein die Kanten entgraten. Aber auch hier nicht zu schnell damit der Kunststoff schmilzt.
Jetzt kann man das Rohr einmal einsetzen und versuchen ob es überall passt. Und sonst nachbearbeiten bis alles passt und richtig sitzt.
Passt alles kann man auch das farbige Klebeband entfernen und den ersten Eindruck genießen ;)

Da die Front vom Cube etwas schräg ist, sitzt natürlich auch das Rohr etwas schräg.
Um trotzdem hinten einen geraden schritt zu kriegen, klebt man einfach möglichst gerade mit einem Klebeband einen Ring um das Rohr.
Danach kann wieder entlang des Klebebandes mit dem Dremel geschnitten werden. So kriegt man hinten einen sauberen Abschluss.
Um einen besseren Leuchteffekt zu erhalten, wollen wir noch 2 5mm Leds ins Rohr integrieren. Dazu spannt man das Rohr erstmal ein so wie auf nebenstehendem Bild.
Man sollte vorsichtig sein damit man nicht den vorderen Rand des Bassreflexrohres beschädigt.
Nun wird mit einer Bohrmaschine einfach Durchgebohrt. Euer Bohrer sollte genügend lang sein, damit ihr beide Seiten in einem gang durchbohren könnt. So kommt ihr dann schön auf 180° verschobene Löcher ;)
Die Löcher sollten noch etwas entgratet werden. Am besten geht das mit einem Senker.
Die Led kann dann einfach durchgestossen werden.
Die Led kann nun mit Heissleim oder Sekundenkleber eingeklebt werden.

Wem das Rohr nicht fest sitz kann dies auch noch mit Heisskleber fixiert werden. Nun kann man sein Werk ein erstes Mal unbeleuchtet bestaunen.
Zum beleuchten selber gibt es keine Bilder. Gemacht wird es eigentlich wie in vielen anderen Artikel von uns auch. Ich habe die beiden Leds parallel zueinander mit je einem Vorwiderstand von 470 Ohm an 12 V vom Netzteil angeschlossen.

Bilder

Abschliessend noch ein paar Bilder mit Beleuchtung. Der S2 Lüfter im Hintergrund wird ebenfalls mit 4 Leds beleuchtet damit der Leuchteffekt noch einmal um ein vielfaches verstärkt.
Fazit

Ein sehr einfacher Mod welcher auch von Anfängern problemlos nachgemacht werden kann, da die Genauigkeit eher ein Sekundäre Rolle spielt und es trotzdem super aussieht. Neben dem tollen Effekt macht der Mod auch Sinn, der Lüfter kann nun die Luft auch von vorn ansaugen. Dies dürfte vielleicht beim einen oder anderen System noch ein Paar Grad im System einsparen.
.

Weitere Informationen

Dieser Artikel wurde von Salzi verfasst.
Weitere Informationen findest du in diesem » Forum Thread