» Artikel » User 4 User » Automatischer Pumpenstart

Automatischer Pumpenstart


Einleitung

Jeder der im Besitz einer Wakü ist und eine Pumpe in Betrieb hat, die auf 220 Volt Basis läuft, hat bestimmt schon immer davon geträumt, das die Pumpe am besten an und aus geht, wenn man den Rechner ein oder ausschaltet. Mit dieser Anleitung wird es ermöglicht, diesen Traum in die Realität umzusetzen. Im Grundsatz ist es nicht all zu schwer eine solche Steuerung zu basteln, alles was Ihr benötigt ist ein 12 V Relais und Molex Stecker. (ACHTUNG AN DIESER STELLE SEI GESAGT 220 VOLT IST NICHTS FÜR ANFÄNGER UND FÜR SCHÄDEN DIE ENTSTEHEN KÖNNEN KOMMEN WIR NICHT AUF)

Materialliste


- 12 Volt Relais G2R - 1 - E 16A 12V oder ähnlich
- Relaisfassung 5 A
- Platinen Steckverbinder 4 x 2 Pol
- Lochplatine
- Lötstation (350Watt Max)
- Lötzinn und Fett
- optional LED´s



Der Mod

Hier der Schaltplan wie alles angeschlossen wird. Ein 12V Relais schaltet sich über einen Molexstecker mit dem Rechner ein und schließt den Stromkreis der Pumpe.
Als erstes wird am Case eine geeignete Stelle für die Kaltgerätebuchse (Netzsteckerbuchse) gesucht ich habe es direkt übers Netzteil gesetzt.
Hier seht Ihr die Außenansicht etwas genauer das Netzteil ist noch nicht eingebaut
Über die Kaltgerätebuchse wird die Pumpe später mit Strom versorgt. Ihr könnt z.b so eine Buchse aus einem alten defekten Netzteil ausbauen.

Damit Ihr später kein Kabelsalat im Ghäuse habt, könnt Ihr den Kabel am oberen Teil des Gehäuses entlang legen(soweit dort der Platzt für das Kabel vorhanden sein sollte). Um Vibrationen die durch das Kabel am Gehäuse entstehen könnten , könnt Ihr das Kabel noch mit ARMAFLEX-Band einpacken.
Kommen wir nun zum Bau der Steuerung.
Nehmt das Relais und stellt es auf der Lochplatte ab, nun zeichnet Euch etwas größer als das Realis ist einen Umrieß auf der Lochplatine.

Ich habe jeweils 2 Löcher oben, unten, rechts und links frei gelassen.
Nun nehmt Ihr Euch den Relais-Sockel und entfernt die Pins die nicht mehr benötigt werden (falls es zuviele sind)
Beim Einlöten des Relais achtet drauf, das bei der Leiterplatine die Kontakte unterbrochen werden, die hinterher das Realis schalten soll.
(dies ist nur ein Beispiel)
Wenn Ihr nun alles richtig verlötet haben solltet, dann habt Ihr schon fast die Hälfte geschafft.
(hier seht Ihr das Relais schon im fertigen Zustand)
Rechts und links seht Ihr das dort noch die Platinensteckverbindungen draufgelötete worden sind.
Diese legt Ihr so das Sie zu dem Schaltplan des Relais passen.
Jetzt verbindet Ihr das ganze noch mit den Molexstecker für 12 Volt .
Und lötet an den Netzstecker noch den - und den von Relais Kommenden + Kabel an .
Nun habt Ihr es geschafft, ok ich gebe zu; 100% bin ich auf alle Einzelheiten hier nicht eingegangen, aber
wie oben schon erwähnt, dieses ist nichts für Anfänger, sondern nur für Leute die Erfahrung im
Umgang mit Stromanschlüssen haben, da damit wirklich nicht zu spaßen ist, aber
jeder der etwas Ahnung hat, weiß genau was er zu tun hat .

Ihr sucht euch nun noch eine passende Stelle aus, wo Ihr das Realis anbringt und wer Lust
und Laune hat, kann es noch mit Plexiglas verkleiden (sieht immer gut aus, Ihr
könnt auch noch Dioden als Beleuchtung einbauen).
Ich wünsche euch allen viel Spaß beim Modden und hoffe das ich Euch helfen konnte, aber
wer den Schaltplan deuten kann, weiß schon, was er zu tun hat ;)

Diese kleine Anleitung ist ausschließlich für diese Seite geschrieben worden und darf nicht ohne
ausdrückliche Genehmigung wo anders veröffentlicht werden.

Gruß DecOne


Weitere Informationen

Dieser Artikel wurde von DecOne verfasst.
Weitere Informationen findest du in diesem » Forum Thread