» Artikel » Gerüchteküche » Bremsen Winkelstücke den Durchfluss?

Bremsen Winkelstücke den Durchfluss?


Einleitung

Sollten Winkelstücke vermieden werden, weil sie den Durchfluss bremsen? Nachdem wir im vorangegangenen WaKü-Special den Einfluss der Schlauchgröße auf den Durchfluss überprüft haben, nehmen wir uns heute eines weiteren, umstrittenen Faktors beim Durchfluss an: Winkelstücken. Während Winkelstücke besonders bei der Verschlauchung in einem engen Gehäuse enorme Vorteile bieten können, werden sie von machen Usern wie die Pest gemieden, da sie angeblich den Durchfluss stark einschränken. Andere behaupten, dass Winkelstücke so gut wie keinen Unterschied für den Durchfluss ausmachen. Wir gehen der Sache auf den Grund und messen den Durchfluss in Abhängigkeit von Winkelstücken in einem Kreislauf.

Video


In einem Wasserkreislauf, in den viele Komponenten eingebunden werden, ist eine Verschlauchung oftmals ohne Winkelstücke kaum möglich. Dass sie den Durchfluss bremsen, steht fest. Wie stark sie dies tun, ist aber meist unklar.
Testkreislauf

Wir haben diesen Versuch im selben Testkreislauf, der auch für das WaKü-Special Teil 1 verwendet wurde, durchgeführt. Der Kreislauf besteht aus folgenden Komponenten:

- Laing DDC mit XSPC Reservoir Aufsatz
- Digmesa Durchflusssensor
- Innovatek NB-Kühler
- Zern NB-WAK Kühler
- Watercool MosFet-Kühler
- Alphacool NexXxos Pro 3 Rev.2 Radiator
- 246 Zentimeter Schlauch

- Ein T-Balancer bigNG inklusive Sensorhub liest den Durchfluss aus und speichert die Werte in einer Logdatei

Da ein CPU-Kühler fehlt (es war zum Testzeitpunkt keiner "unbesetzt") und diese meist die restriktivsten Komponenten einer Wasserkühlung sind, gehört unser Kreislauf in die Kategorie "Highflow". Auf die Aussagekraft der Resultate hat dies aber keine Auswirkung.
Alle Komponenten im Kreislauf wurden für den finalen Durchlauf mit 90 Grad-Winkelstücken versehen. Damit wir eine genauere Vorstellung des Einflusses der Winkelstücke erhalten konnten, haben wir den Durchfluss zuerst mit geraden Anschlüssen an allen Komponenten gemessen. Im zweiten Durchlauf haben wir drei der Anschlüsse mit Winkeln ersetzt, im dritten Durchlauf drei weitere und im letzten Durchlauf waren alle Anschlüsse außer dem Auslass der Pumpe mit Winkeln versehen.

Testkreislauf 2

So sieht der Kreislauf im ersten Durchgang aus:
Und so der Kreislauf im letzten Durchgang:
In jedem der Testläufe wurden die selben Schlauchstücke verwendet, so dass die gesamte Schlauchlänge immer identisch ist (Schlauchformat: 10/8).


Resultate


12 Volt



6 Volt


Sowohl bei voller als auch bei gedrosselter Pumpenleistung ergeben sich ähnliche Resultate. Der Durchfluss nimmt zwar mit der steigenden Anzahl Winkel im Kreislauf deutlich ab, jedoch weniger drastisch, als wir das erwartet hätten.


Prozentual
Sehen wir uns die Veränderung des Durchflusses in Prozent an, scheint es sich linear mit der Anzahl der Winkelstücke zu verhalten. Zumindest im Bereich zwischen null und neun Winkelstücken.
Grob über den Daumen gepeilt können wir annehmen, dass jeder zusätzliche Winkel im Kreislauf den Durchfluss um 2,8 Prozentpunkte, oder noch gröber über den Daumen gepeilt um 3 Prozentpunkte verringert.


Fazit

Selbst Highflow-Fanatiker müssen sich um den einen oder anderen Winkel im Kreislauf keine Gedanken machen. Ein Verlust von weniger als zehn Prozent Durchfluss bei drei Winkeln ist vernachlässigbar. Viel mehr als drei Winkel sind in den meisten Fällen auch nicht nötig, um eine saubere Schlauchführung zu realisieren. Selbst mit neun Winkeln im Kreislauf, was bereits einen Extremfall darstellt, ist der Verlust von etwa 25 Prozent noch tragbar. Einzig wenn eine eher schwache Pumpe in einem sehr restriktiven Kreislauf im Einsatz ist, sollten Winkelstücke eher gemieden werden.

Zusammen mit den Erkenntnissen aus dem ersten WaKü-Special kommen wir zum Schluss, dass die Schlauchgröße für den Durchfluss weitaus wichtiger ist, als die Anzahl Winkelstücke. Die Bremswirkung von neun oder mehr Winkelstücken wird mit dem Einsatz eines fetteren Schlauches mehr als wettgemacht.
Nach wie vor muss betont werden, dass ein höherer Durchfluss nicht unbedingt bessere Temperaturen bedeutet. Welche Kühler wie stark vom Durchfluss abhängig sind, werdet ihr in unseren kommenden Tests erfahren.
.

Weitere Informationen

Dieser Artikel wurde von HESmelaugh verfasst.
Weitere Informationen findest du in diesem » Forum Thread