» Gallery » Case-Gallery » Altes Case-Gallery System - ohminator

Altes Case-Gallery System - ohminator

Ein Fenster im Seitenteil hat ja nun wirklich jeder. Bei der Kreativität ist aber oft bei einem "Rechteck" Schluss. Da hab ich mir mal das mit dem Omega überlegt. Da ich seit ungefähr acht Jahren "ohm" genannt werde, fand ich das recht passend.
Das Ausschneiden mit diversen Sägen gestaltete sich dann aber ziemlich schwierig, sodass ich gezwungen war, die Figur mit 381 (!) Bohrlöchern (der Verbrauch an Bohrern war auch recht hoch...) auszuarbeiten.
Aber ich finde, der Aufwand hat sich trotzdem gelohnt. beleuchtungstechnisch ist das Übliche vorhanden...die Farbenvielfalt hält sich dabei in Grenzen, sodass nichts überladen und aufdringlich wirkt.
Ansonsten sind noch ein paar Kleinigkeiten erwähnenswert:
- Schlüsselstarter (Schlüsselanhänger ist ein K6-2 HS)
- Buzzer als Reset Knopf (werde ich auch noch umtünchen und beleuchten)
- Lüfter und Beleuchtung sind mit der krassen Tasterschalterschaltung bedienbar und es kann zwischen 7V und 12 V umgeschaltet werden.
- der vordere Lüfter ist von der Festplattentemperatur abhängig
- LEDs der Netzwerkkarte in die Front integriert
- USB Anschlüsse an die Front verlegt
- Kabel alle mit Spiralschlauch gerundet und geschirmt (UV aktiv)
- Kühlkörper vom Chipsatz selbst in blau eloxiert (einfach mal ausprobiert, is total einfach!)
- an den Schubladen der CD Laufwerke, am Diskettenlw. und innen kam teilweise Spiegelfolie zum Einsatz
- Festplatten vom Gehäuse entkoppelt und Gehäuse selbst bestmöglich gedämmt
- Alle LEDs der Laufwerke und die Kontrollleuchten wurden durch blaue ersetzt
-intel outside Logo aus Spiegelfolie

Schönen Tag noch!
Der Ohminator