» FAQ » Heatpipe » Lageabhänigkeit » Waagerechter Betrieb

Waagerechter Betrieb

Beim Betrieb einer Heatpipe im waagrechten Zustand muss die Transportleitleistung, Wärme abzuführen, entscheidend anders aussehen.

Statt der Längsrillen verwendet man hier ein Geflecht in Form von Maschen, die auch als "Wicks" bezeichnet werden. Dieses Geflecht macht es überhaupt möglich, dass die Flüssigkeit vom Dampf getrennt werden kann. Im Gegensatz zum senkrechtem Betrieb, bei dem der Überdruck an Wasserdampf gegen die Erdanziehungskraft strebt und kondensiertes Wasser anzieht, kann sich der Überdruck beim waagerechten Betrieb lediglich nur gleichmäßig auf das Wicks-Geflecht ausbreiten.

Der Kreislauf wird somit nicht durch die Erdanziehungskraft unterstützt, sodass die Wirkleistung gedrosselt wird und nur der nachströmende Wasserdampf für einen kontinuierlichen Kreislauf sorgen kann.