» FAQ » Wasserkühlung » Sonstiges » Erläuterung zu den verschiedenen Schläuchen und Anschlussmechanismen

Erläuterung zu den verschiedenen Schläuchen und Anschlussmechanismen

Man unterscheidet im Wasserkühlungsbereich zwischen 3 Anschlussmechanismen: Plug & Cool, Pneumatik und Schlauchtülle

Ferner gibt es 3 verschiedene Schlauchtmaterialen, die sich nur für bestimmte Anschlüsse eignen: PUR (Chemisch Pulyurethan; Auch genannt PU, PUR), PVC (Chemisch Polyvinylchlorid) und Silikon. PUR-Schlauch ist sehr starr und hart, PVC- und Silikonschläuche sind hingegen weich und erlauben enge Biegeradien, knicken aber auch leicht.
Plug & Cool

Dieses Anschlusssystem hat leider viele Namen. Man findet es unter anderen auch unter den Namen Legris, Festo, Push in und PnC

Beim Plug & Cool System ist der Name Programm. Das bedeutet die Schläuche werden nur in den Verbinder gesteckt, bis man beim Drücken einen Widerstand überwindet. Danach wird der Schlauch im Verbinder durch ein O-Gummi abgedichtet und durch kleine Widerhaken gehalten. Ist der Schlauch gerade abgeschnitten ist dieses System 100%ig dicht!
Eine Flashanimation, die den Mechanismus sehr deutlich zeigt findet ihr hier

Größen: Üblich sind als Innendurchmesser der Anschlüsse 8, bzw 10mm. Der Außendurchmesser des Schlauches muss natürlich dem Innendurchmesser des Anschlusses entsprechen. Der Innendurchmesser des Schlauches ist irrelevant

Geeigner Schlauch: PUR

PVC-Schlauch ist viel zu weich um sicher mit dem Verbinder abzudichten.
Pneumatikanschlüsse

Auch Pneumatikanschlüsse sind sehr leicht zu verschlauchen
Man dreht einfach die Mutter vom Anschluss ab und schiebt sie über den Schlauch,...
... schiebt dann den Schlauch über den Anschluss...
... und dreht die Mutter fest.

Das System ist sehr zuverlässig und unanfällig gegen Fehler des Benutzers, wie z.B. unsauber abgeschnittene Schläche
Größen: Das Pneumatiksystem gibt es wie auch Plug & Cool für Schläuche mit einem Außendurchmesser von 10 und 8 mm. Hier ist aber auch der Innendurchmesser festgelegt und kann nicht frei ausgewählt werden.
Die zu verwendenden Größen sind 8/6mm und 10/8mm.

Geeigner Schlauch: PUR, PVC
Schlauchtülle

Die Schlauchtülle ist die einfachste, aber auch unsicherste Anschlussmethode im Wasserkühlungsbereicht. Hier wird der Schlauch einfach über den Anschluss gesteckt und nicht weiter durch das System gesichert. Man sollte auf jeden Fall einen Kabelbinder zur zusätzlichen Sicherung einsetzen.

Größen: Schlauchtüllen finden in allen erdenklichen Größen zwischen 6 und 12mm Außendurchmesser in Wasserkühlungen Anwendung.

Geeigner Schlauch: Silikon, PVC