» FAQ » Wasserkühlung » Allgemein » Kann trotz destillierten Wassers ein Kurzschluss bei einem Leck entstehen?

Kann trotz destillierten Wassers ein Kurzschluss bei einem Leck entstehen?

Prinzipiell ist diese Frage mit "Ja" zu beantworten.
Destilliertes Wasser ist zwar weitgehend frei von Salzen (Ionen; Sie leiten elektrischen Strom), aber selbst in reinstem Wasser (reinem H20) kommt es im geringfügigen Maße zu folgender Reaktion:

2 H20 ---> OH- + H30+

Ganz genau gesehen liegen also auch in noch so reinem Wasser Ionen vor, die elektrischen Strom leiten. Jedoch ist das Verhältnis von Ionen zu H20 so gering, dass die Ionen keine Auswirkung haben, bzw man dem Wasser praktisch keine leitenden Eigenschaften zuweisen kann.

Ganz anders sieht das ganze aber aus, wenn das Wasser schon älter und verschmutzt ist (Auch Schmutz in Schlächen, Kühlern usw kann diesen Effekt haben). Jetzt kann es sein, dass Ionen im erhöhten Maße vorliegen und das Wasser auch in der Praxis leitet - also einen Kurzschluss verursagen kann.

Darum sollte das Wasser regelmäßig gewechselt, bzw auch das System regelmäßig gereinigt werden