» Forum » Verschiedenes » Small Talk » Unsere kleine Geschichte

Unsere kleine Geschichte

Mephisto - 10.6.2005 - 9:21

so das ist ne idee die ich mal aus nem anderen board abgeschaut habe und ich finde das das ne sehr lustige sache ist...
und da darauf kein patent angemeldet ist kann ich das auch einfach mal nachmachen ^^
(schönen gruss an die blizzgamerz :D)

aber ich will die regeln etwas abändern ^^
funktionieren soll es in etwas so. jeder schreibt 2 worte (satzeichen können dazu gehören) der nächste user kopiert dann die bereits bestehende geschichte ins seinen post und ergänzt diese um 2 weitere worte...
so geht das immer weiter...
ich hoffe wir bekommen hier eine ähnlich lustige geschichte wie auf dem "ursprungsboard" zusammen... ^^

so und ich mach einfach mal den anfang... und wie fängt eine gute geschichte immer an?
genau:


Es war

MorkyLok - 10.6.2005 - 18:04

Es war einmal der

Salzi - 11.6.2005 - 11:16

Es war einmal der, den

^^


Salzi

Snippy - 12.6.2005 - 9:28

Es war einmal der, den die einen

Edit: Tütelü. Hat ja keiner gesehen ^^

Und Jonas, es ist absolut verwirrend wenn du anderer Leute posts bearbeitest ;)

€dit: Ja finn in der Regel mach ich das auch net aber ich will die übersicht wahren in diesem Thread ;) :P

Mephisto - 12.6.2005 - 11:23

Es war einmal der, den die einen nicht mochten,





ps:
@ Snippy gut gerettet aber nur 2 Wörter ^^ + ggf Satzzeichen
@ Salzi hättest noch nen Wort schreiben können
ich mach jetzt mal so als ob ich die letzten beiden Wörter geschrieben habe

€dit:
@mephisto: ich dchte nur Posten wenn 4 dazwischen gepostet haben...
1: Mephisto
2: Lord
3: ich (Salzi)
4: Snippy
5: Mephisto
fällt dir was auf... :)

€dit:
@salzi: wo steht was von 4? ^^

€dit:
@mephisto: [COLOR=red]DU CHEATER [/COLOR] *g*

Freak_xxl - 12.6.2005 - 19:35

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er

Snippy - 15.6.2005 - 14:54

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen

MorkyLok - 15.6.2005 - 15:07

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf

Salzi - 15.6.2005 - 18:13

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige

Mephisto - 15.6.2005 - 20:16

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn.

Speed-Freak - 16.6.2005 - 14:34

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte

MorkyLok - 16.6.2005 - 14:49

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem

Freak_xxl - 16.6.2005 - 20:08

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen berg ;)

Salzi - 16.6.2005 - 21:09

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort

Mephisto - 16.6.2005 - 21:42

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte

Speed-Freak - 20.6.2005 - 14:41

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber

Snippy - 20.6.2005 - 14:48

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen,

Salzi - 20.6.2005 - 18:13

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es

Freak_xxl - 20.6.2005 - 18:40

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen piloten

Speed-Freak - 20.6.2005 - 22:11

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen piloten dort gab.

Mephisto - 20.6.2005 - 22:30

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn.
Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen piloten dort gab.
Also versuchte

MorkyLok - 21.6.2005 - 23:53

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn.
Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen piloten dort gab.
Also versuchte er sich

Salzi - 25.6.2005 - 12:29

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine

Snippy - 25.6.2005 - 15:41

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch

Mephisto - 25.6.2005 - 17:27

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er

Freak_xxl - 25.6.2005 - 17:32

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen

Salzi - 25.6.2005 - 18:54

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen

MorkyLok - 25.6.2005 - 20:42

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun

Mephisto - 25.6.2005 - 22:59

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er

Snippy - 15.8.2005 - 23:07

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen

X-Drag - 16.8.2005 - 15:26

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber

Salzi - 16.8.2005 - 19:44

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet

Mephisto - 16.8.2005 - 22:03

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum

Snippy - 16.8.2005 - 22:05

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten.

X-Drag - 17.8.2005 - 12:11

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte

Snippy - 17.8.2005 - 18:26

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun

Salzi - 17.8.2005 - 19:58

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte

X-Drag - 19.8.2005 - 14:13

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein

Mephisto - 19.8.2005 - 15:16

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas

Gast - 23.10.2005 - 15:22

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System

Mephisto - 23.10.2005 - 15:44

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und

Salzi - 23.10.2005 - 17:51

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die

Mephisto - 23.10.2005 - 21:45

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen.

Gast - 8.4.2006 - 18:31

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da

Mephisto - 8.4.2006 - 19:12

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er,

Salzi - 9.4.2006 - 11:01

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es

Deni31 - 9.4.2006 - 12:50

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es regnet und

Mephisto - 9.4.2006 - 13:06

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es regnet und er somit

Salzi - 9.4.2006 - 13:42

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es regnet und er somit gar nicht

Mephisto - 9.4.2006 - 14:00

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es regnet und er somit gar nicht zum Internetcafé

ct2004 - 9.4.2006 - 16:44

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es regnet und er somit gar nicht zum Internetcafé gehen konnte.

Salzi - 9.4.2006 - 16:58

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es regnet und er somit gar nicht zum Internetcafé gehen konnte. Kürz zögernd

Mephisto - 9.4.2006 - 17:04

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es regnet und er somit gar nicht zum Internetcafé gehen konnte. Kürz zögernd entschloss er

Deni31 - 9.4.2006 - 17:10

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es regnet und er somit gar nicht zum Internetcafé gehen konnte. Kürz zögernd entschloss er sich auszuzuiehen

Salzi - 9.4.2006 - 17:20

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es regnet und er somit gar nicht zum Internetcafé gehen konnte. Kürz zögernd entschloss er sich auszuziehen um sich

ct2004 - 10.4.2006 - 17:28

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es regnet und er somit gar nicht zum Internetcafé gehen konnte. Kürz zögernd entschloss er sich auszuziehen um sich Schwimmflügel

Mephisto - 10.4.2006 - 17:41

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es regnet und er somit gar nicht zum Internetcafé gehen konnte. Kürz zögernd entschloss er sich auszuziehen um sich Schwimmflügel zu kaufen




@ ct2004: das nächste mal kannst auch 2 Wörter nehmen ^^.

ct2004 - 10.4.2006 - 17:43

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es regnet und er somit gar nicht zum Internetcafé gehen konnte. Kürz zögernd entschloss er sich auszuziehen um sich Schwimmflügel zu kaufen, wobei er bemerkte, dass


( mach ich Smilie)

Salzi - 10.4.2006 - 17:52

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es regnet und er somit gar nicht zum Internetcafé gehen konnte. Kürz zögernd entschloss er sich auszuziehen um sich Schwimmflügel zu kaufen, wober er bemerkte, dass es auf

ct2004 - 10.4.2006 - 17:54

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es regnet und er somit gar nicht zum Internetcafé gehen konnte. Kürz zögernd entschloss er sich auszuziehen um sich Schwimmflügel zu kaufen, wobei er bemerkte, dass es auf dem Weg

Mephisto - 10.4.2006 - 18:17

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es regnet und er somit gar nicht zum Internetcafé gehen konnte. Kürz zögernd entschloss er sich auszuziehen um sich Schwimmflügel zu kaufen, wobei er bemerkte, dass es auf dem Weg gar keine

ct2004 - 10.4.2006 - 18:23

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es regnet und er somit gar nicht zum Internetcafé gehen konnte. Kürz zögernd entschloss er sich auszuziehen um sich Schwimmflügel zu kaufen, wobei er bemerkte, dass es auf dem Weg gar keine Pflanzen wuchsen.

Salzi - 10.4.2006 - 19:24

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es regnet und er somit gar nicht zum Internetcafé gehen konnte. Kürz zögernd entschloss er sich auszuziehen um sich Schwimmflügel zu kaufen, wobei er bemerkte, dass es auf dem Weg gar keine Pflanzen wuchsen. Also musste

Deni31 - 10.4.2006 - 19:44

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es regnet und er somit gar nicht zum Internetcafé gehen konnte. Kürz zögernd entschloss er sich auszuziehen um sich Schwimmflügel zu kaufen, wobei er bemerkte, dass es auf dem Weg gar keine Pflanzen wuchsen. Also musste er welche

miridian - 10.4.2006 - 20:18



Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es regnet und er somit gar nicht zum Internetcafé gehen konnte. Kürz zögernd entschloss er sich auszuziehen um sich Schwimmflügel zu kaufen, wobei er bemerkte, dass es auf dem Weg gar keine Pflanzen wuchsen. Also musste er welche aus dem

ct2004 - 10.4.2006 - 20:19

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es regnet und er somit gar nicht zum Internetcafé gehen konnte. Kürz zögernd entschloss er sich auszuziehen um sich Schwimmflügel zu kaufen, wobei er bemerkte, dass es auf dem Weg gar keine Pflanzen wuchsen. Also musste er welche aus dem Baumarkt holen

miridian - 10.4.2006 - 20:20



Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es regnet und er somit gar nicht zum Internetcafé gehen konnte. Kürz zögernd entschloss er sich auszuziehen um sich Schwimmflügel zu kaufen, wobei er bemerkte, dass es auf dem Weg gar keine Pflanzen wuchsen. Also musste er welche aus dem Baumarkt holen. Leider

ct2004 - 10.4.2006 - 20:21

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es regnet und er somit gar nicht zum Internetcafé gehen konnte. Kürz zögernd entschloss er sich auszuziehen um sich Schwimmflügel zu kaufen, wobei er bemerkte, dass es auf dem Weg gar keine Pflanzen wuchsen. Also musste er welche aus dem Baumarkt holen. Leider waren sie

miridian - 10.4.2006 - 20:23



Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es regnet und er somit gar nicht zum Internetcafé gehen konnte. Kürz zögernd entschloss er sich auszuziehen um sich Schwimmflügel zu kaufen, wobei er bemerkte, dass es auf dem Weg gar keine Pflanzen wuchsen. Also musste er welche aus dem Baumarkt holen. Leider waren sie weggesprengt worden

ct2004 - 10.4.2006 - 20:24

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es regnet und er somit gar nicht zum Internetcafé gehen konnte. Kürz zögernd entschloss er sich auszuziehen um sich Schwimmflügel zu kaufen, wobei er bemerkte, dass es auf dem Weg gar keine Pflanzen wuchsen. Also musste er welche aus dem Baumarkt holen. Leider waren sie weggesprengt worden, sodass es

miridian - 10.4.2006 - 20:25



Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es regnet und er somit gar nicht zum Internetcafé gehen konnte. Kürz zögernd entschloss er sich auszuziehen um sich Schwimmflügel zu kaufen, wobei er bemerkte, dass es auf dem Weg gar keine Pflanzen wuchsen. Also musste er welche aus dem Baumarkt holen. Leider waren sie weggesprengt worden, sodass es die welt

ct2004 - 10.4.2006 - 20:26

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es regnet und er somit gar nicht zum Internetcafé gehen konnte. Kürz zögernd entschloss er sich auszuziehen um sich Schwimmflügel zu kaufen, wobei er bemerkte, dass es auf dem Weg gar keine Pflanzen wuchsen. Also musste er welche aus dem Baumarkt holen. Leider waren sie weggesprengt worden, sodass es die Welt nicht aushalten

miridian - 10.4.2006 - 20:27



Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es regnet und er somit gar nicht zum Internetcafé gehen konnte. Kürz zögernd entschloss er sich auszuziehen um sich Schwimmflügel zu kaufen, wobei er bemerkte, dass es auf dem Weg gar keine Pflanzen wuchsen. Also musste er welche aus dem Baumarkt holen. Leider waren sie weggesprengt worden, sodass es die Welt nicht aushalten konnte neue

ct2004 - 10.4.2006 - 20:32

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es regnet und er somit gar nicht zum Internetcafé gehen konnte. Kürz zögernd entschloss er sich auszuziehen um sich Schwimmflügel zu kaufen, wobei er bemerkte, dass es auf dem Weg gar keine Pflanzen wuchsen. Also musste er welche aus dem Baumarkt holen. Leider waren sie weggesprengt worden, sodass es die Welt nicht aushalten konnte neue zu pflanzen.

miridian - 10.4.2006 - 20:34


Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es regnet und er somit gar nicht zum Internetcafé gehen konnte. Kürz zögernd entschloss er sich auszuziehen um sich Schwimmflügel zu kaufen, wobei er bemerkte, dass es auf dem Weg gar keine Pflanzen wuchsen. Also musste er welche aus dem Baumarkt holen. Leider waren sie weggesprengt worden, sodass es die Welt nicht aushalten konnte neue zu pflanzen. Und da

ct2004 - 10.4.2006 - 20:35

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es regnet und er somit gar nicht zum Internetcafé gehen konnte. Kürz zögernd entschloss er sich auszuziehen um sich Schwimmflügel zu kaufen, wobei er bemerkte, dass es auf dem Weg gar keine Pflanzen wuchsen. Also musste er welche aus dem Baumarkt holen. Leider waren sie weggesprengt worden, sodass es die Welt nicht aushalten konnte neue zu pflanzen. Und da kam es

miridian - 10.4.2006 - 20:36



Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es regnet und er somit gar nicht zum Internetcafé gehen konnte. Kürz zögernd entschloss er sich auszuziehen um sich Schwimmflügel zu kaufen, wobei er bemerkte, dass es auf dem Weg gar keine Pflanzen wuchsen. Also musste er welche aus dem Baumarkt holen. Leider waren sie weggesprengt worden, sodass es die Welt nicht aushalten konnte neue zu pflanzen. Und da kam es zu einer

ct2004 - 10.4.2006 - 20:38

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es regnet und er somit gar nicht zum Internetcafé gehen konnte. Kürz zögernd entschloss er sich auszuziehen um sich Schwimmflügel zu kaufen, wobei er bemerkte, dass es auf dem Weg gar keine Pflanzen wuchsen. Also musste er welche aus dem Baumarkt holen. Leider waren sie weggesprengt worden, sodass es die Welt nicht aushalten konnte neue zu pflanzen. Und da kam es zu einer unvorhergesehenen Sonnenexplosion

miridian - 10.4.2006 - 20:40



Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es regnet und er somit gar nicht zum Internetcafé gehen konnte. Kürz zögernd entschloss er sich auszuziehen um sich Schwimmflügel zu kaufen, wobei er bemerkte, dass es auf dem Weg gar keine Pflanzen wuchsen. Also musste er welche aus dem Baumarkt holen. Leider waren sie weggesprengt worden, sodass es die Welt nicht aushalten konnte neue zu pflanzen. Und da kam es zu einer unvorhergesehenen Sonnenexplosion, aber eine

ct2004 - 10.4.2006 - 20:41

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es regnet und er somit gar nicht zum Internetcafé gehen konnte. Kürz zögernd entschloss er sich auszuziehen um sich Schwimmflügel zu kaufen, wobei er bemerkte, dass es auf dem Weg gar keine Pflanzen wuchsen. Also musste er welche aus dem Baumarkt holen. Leider waren sie weggesprengt worden, sodass es die Welt nicht aushalten konnte neue zu pflanzen. Und da kam es zu einer unvorhergesehenen Sonnenexplosion, aber eine Druckwelle blieb

miridian - 10.4.2006 - 20:42



Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es regnet und er somit gar nicht zum Internetcafé gehen konnte. Kürz zögernd entschloss er sich auszuziehen um sich Schwimmflügel zu kaufen, wobei er bemerkte, dass es auf dem Weg gar keine Pflanzen wuchsen. Also musste er welche aus dem Baumarkt holen. Leider waren sie weggesprengt worden, sodass es die Welt nicht aushalten konnte neue zu pflanzen. Und da kam es zu einer unvorhergesehenen Sonnenexplosion, aber eine Druckwelle blieb an der

ct2004 - 10.4.2006 - 20:44

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es regnet und er somit gar nicht zum Internetcafé gehen konnte. Kürz zögernd entschloss er sich auszuziehen um sich Schwimmflügel zu kaufen, wobei er bemerkte, dass es auf dem Weg gar keine Pflanzen wuchsen. Also musste er welche aus dem Baumarkt holen. Leider waren sie weggesprengt worden, sodass es die Welt nicht aushalten konnte neue zu pflanzen. Und da kam es zu einer unvorhergesehenen Sonnenexplosion, aber eine Druckwelle blieb an der Hauswand nebenan

miridian - 10.4.2006 - 20:45



Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es regnet und er somit gar nicht zum Internetcafé gehen konnte. Kürz zögernd entschloss er sich auszuziehen um sich Schwimmflügel zu kaufen, wobei er bemerkte, dass es auf dem Weg gar keine Pflanzen wuchsen. Also musste er welche aus dem Baumarkt holen. Leider waren sie weggesprengt worden, sodass es die Welt nicht aushalten konnte neue zu pflanzen. Und da kam es zu einer unvorhergesehenen Sonnenexplosion, aber eine Druckwelle blieb an der Hauswand nebenan hängen.

ct2004 - 10.4.2006 - 20:47

Es war einmal der, den die einen nicht mochten, denn er hatte einen kleinen Kopf und riesige blaue Federn. Er lebte auf einem hohen Berg. Von dort aus konnte er aber nicht losfliegen, da es keinen Piloten dort gab. Also versuchte er sich alles alleine beizubringen, jedoch scheiterte er am anlassen der externen Brennstoffzelle. Nun musste er also seinen Flugschrauber im Internet wieder zum Verkauf anbieten. Kurzentschlossen dachte er nun, ich könnte mir ein etwas ausgeklügertes System kaufen und damit die Welt bereisen. Doch da bemerkte er, dass es regnet und er somit gar nicht zum Internetcafé gehen konnte. Kürz zögernd entschloss er sich auszuziehen um sich Schwimmflügel zu kaufen, wobei er bemerkte, dass es auf dem Weg gar keine Pflanzen wuchsen. Also musste er welche aus dem Baumarkt holen. Leider waren sie weggesprengt worden, sodass es die Welt nicht aushalten konnte neue zu pflanzen. Und da kam es zu einer unvorhergesehenen Sonnenexplosion, aber eine Druckwelle blieb an der Hauswand nebenan hängen.
UV-strahlen verseuchte