» Forum » LCD » Hardware » Notebook-LCD

Notebook-LCD

fox - 14.8.2006 - 15:02

Hallo ihr Modder,


Ich hab letztens ein altes Acer-Notebook ausgeschlachtet (war leider nicht mehr viel zu holen ;) ), bei dem das Display noch funktioniert hat.

Es handelt sich um ein Sharp LM64P70 - Display, ich hab' zu dem Ding auch schon ein Datenblatt gefunden, wo auch die Anschlüsse beschrieben sind.

Hab schon ein wenig im Netz gestöbert, aber nicht wirklich was gefunden, bin dann auf Dexgo gestoßen und hab das LCD-Tutorial gesehen.

Dieses Bild hat mich aufmerksam gemacht, weil mein LCD auch so ähnliche Anschlüsse hat: Klick

Da eure Grafik leider nicht beschrieben ist kann ich nicht "schlussfolgern", inwiefern man das abändern müsste.

Könnte man also Theoretisch das LCD am Parallel-Port betreiben? Kenn mich leider nicht so aus mit LCDs, daher hoff ich dass ihr mir helfen könnt :)

Noch ein paar Daten des LCDs:

- Größe: 640x480px (180mm * 133mm)
- Bilder:

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Vielen Dank schonmal im Voraus! Smilie


lg



//Edit: Argh, übersehen...
http://dexgo.com/index.php?site=forum/viewthread.php&id=10709
http://dexgo.com/index.php?site=forum/viewthread.php&id=10701

Mephisto - 14.8.2006 - 15:26

Hi Fox und willkommen auf Dexgo. Wie es schon in den beiden anderen Threads steht stehen die Chancen mehr als schlecht. Die LCD's für den LPT oder USB Port werden mit Platine ausgeliefert welche die Signale umwandelt. Displays aus Nootebooks können, soweit ich weiß, nur über eine Grafikkarte angesprochen werden. Sorry.

Mephi

fox - 19.8.2006 - 18:50

Hi Mephisto,

danke für die Antwort, schade eigentlich drum...

Naja, mal sehen...


lg

Mephisto - 19.8.2006 - 19:28

Ja kein Problem auch wenn die Antwort für dich ja nicht so erfreulich war ;).

Gruß
Mephi