» Forum » Modding » Allgemein » Festplatten-Lärm

Festplatten-Lärm

HESmelaugh - 10.9.2008 - 13:13

Hab nun seit gestern eine neue Festplatte verbaut. Ich habe zu einer Samsung F1 750GB gegriffen, was wohl ein Fehler war. Diese ist ja mit anderen Plattern ausgestattet als die 1TB F1 HDDs. Auf jeden Fall gibt diese Festplatte ein absolut nervtötendes Brummen von sich.

Ich werd nun etwas rumbasteln, um das Ding leise zu bekommen und hier davon berichten.

Grüsse,
Shane

Angosa - 10.9.2008 - 14:18

Hmm, schade drum. Aber vll bekommst du es ja noch hin. Nen Kumpel von mir hat die Spinpoint F1 1TB und bei der ist alles ok. Schade, dass Samsung da bei der 750er das nicht hinbekommen hat.

luna-mortem - 10.9.2008 - 15:14

Hab ne 500GB Samsung und eine 1TB Samsung, weiß nicht die genauen Bezeichnungen, aber die billigen Dinger da ^^ damit hab ich keinerlei Probleme.

HESmelaugh - 10.9.2008 - 15:43

Ok, kleines Update: Nach einem Lieferungs-Debakel, bei dem ein von einem Kunden gewünschtes Gehäuse nirgends zu finden war hab ich nun ein Lian Li A17 hier, was ich nicht brauche. Da das ein recht hübsches Case ist, werde ich meinen Rechner dahin umziehen.

Als erstes hab ich das ganze Gehäuse zerlegt, was bei Lian Li immer sehr einfach ist. Nun wollte ich zuerst eine Entkoppelung der Platten mit Gummibändern versuchen, da einem aber teilweise davon abgeraten wird, hab ich noch etwas weiter an möglichen Lösungen studiert. Dämmboxen sind mir eigentlich zu teuer und wären für mich eine Notlösung. Was ich zuerst versuchen will, ist den Festplattenkäfig vom restlichen Gehäuse zu entkoppeln, indem ich ihn auf Dämm-Matten stelle.

Damit das funktioniert, setze ich im A17 nen Festplattenkäfig aus einem A07 ein:



Dieser ist schmaler als der des A17:



Wie man sieht, bleibt da ein kleiner Abstand seitlich zwischen dem Festplattenkäfig und dem Gehäuse. So können sich da schon mal keine Vibrationen übertragen.

Versuchsweise habe ich nun die beiden Festplatten aus meinem momentanen Gehäuse ausgebaut und in den gezeigten Festplattenkäfig installiert. Das ganze habe ich neben meinem Gehäuse auf den Boden gestellt, mit einer Dämm-Matte drunter. Und höre da: Kein Lärm mehr.

Der Lärm liegt also weniger an der Platte selbst als an der schlechten Entkoppelung im Gehäuse.

Angosa - 10.9.2008 - 18:05

Zitat:

Der Lärm liegt also weniger an der Platte selbst als an der schlechten Entkoppelung im Gehäuse.


Das war genau der Satz den ich die ganze Zeit gesucht habe in deinem Post. Bei mir im stacker ist die Platte ja fast genauso entkoppelt wie du dir das jetzt selber baust. Also es ist ein Gummipuffer beidseitig, sodass der Fäfig keine steife Verbindung zum Gehäuse hat. Wenn die Platte selbst aber relativ laut ist, also nicht von den Vibrationen her, sondern vom Lesekopf, dann bringt das garnix, so ist es nämlich auch bei mir ^^

Mephisto - 10.9.2008 - 18:36

Nur noch mal kurz zur Platte an sich. Soweit ich weiß sind die 750er Platten mit den gleichen Pattern ausgestattet wie die TByte Modelle, nur halt einen weniger. Die 320er und die 640er haben größere Pattern (na wer errät die Größe ^^) und sind dadurch nochmals etwas leiser, kühler und stromsparender.

Gruß

HESmelaugh - 10.9.2008 - 21:17

Echt? Ich dachte, die 1TB F1 hätte drei Platter. Aber was solls. Wie sich herausstellt lag es ja hauptsächlich am Gehäuse (zum Glück).
Morgen werd ich dann vermutlich den Rechner ins andere Case bauen.
Hab mir auch ein neues OS aufgesetzt, aber das ist voll der Hass, all die Programme und Daten und Passwörter wieder neu einzurichten...

Mephisto - 11.9.2008 - 10:01

Shane du hast doch recht, hab mich da getäuscht. Die 1TB hat spezielle Pattern drinne mit 334GB je Scheibe KApazität (Quelle: ComputerBase). Bin davon ausgegangen, dass 320GB Patter die momentan größten wären. Für die 1TB Serie haben sie aber scheinbar noch ein paar GB drauf bekommen. Wäre auch die logische Erklärung warum die guten Dinger so schnell sind Smilie.

Jo das neu einrichten ist der Grund warum ich immer viel zu lange mit einem vollgemüllten System arbeite Smilie.

Gruß

HESmelaugh - 12.9.2008 - 22:51

So, der Umzug der Hardware ist seid gestern vollbracht und die "Entkoppelung" des HDD-Käfigs per Dämmmatte funktioniert gut. Nun sind es wieder die Lüfter, die am meisten nerven...

Ich werd morgen versuchen, noch ein paar Fotos vom PC-inneren zu machen.

HESmelaugh - 13.9.2008 - 14:24

Schnappschuss des momentanen Zustandes. Da ich noch weiter basteln werde, hab ich mich noch nicht um Kabel management gekümmert.

Heute musste ich leider feststellen, dass der PC nur dann wirklich ruhig ist, wenn die Seitenwand entfernt bleibt. Sobald ich diese anbringe, wird das Gehäuse zu einem idealen Resonanzraum und die ganzen Geräusche werden deutlich verstärkt. Es scheint also, dass Dämm-Matten angesagt sind...

Anhang:

Salzi - 13.9.2008 - 14:30

Lian-Li hat extrem dünne Seitenwände. Die sind perfekt für Vibrationen - leider

HESmelaugh - 13.9.2008 - 14:34

Ist leider so, ja. Aber die Gehäuse sind sooooo schön! Da vergebe ich kleine Mängel. :-)

HESmelaugh - 15.9.2008 - 9:29

Eine Kleinigkeit will ich hier noch anfügen:
Ich verwende seit langem schon ein sehr einfaches Backup-System mit zwei Festplatten. Dabei handelt es sich nicht um einen RAID oder etwas in der Art. Ich habe einfach jeweils die Hauptplatte mit allen Daten und ausserdem auch noch eine ältere Festplatte installiert. Die kritischen Daten (sind bei mit Textdateien und Bilder) werden dann in regelmässigen Abständen manuell auf die alte Platte kopiert. Für 90% meiner Daten brauche ich kein Backup, daher finde ich RAID für meine Zwecke sehr verschwenderisch.

Diese Methode hat auch was die Lautstärke betrifft einen Vorteil: die ältere Platte (die in der Regel auch lauter ist) wird nur selten gebraucht und fährt daher meist kurz nach dem Aufstarten des PC runter. Das reduziert den Geräuschpegel des Systems nochmals. Mag zwar ein recht primitives System sein, mir dient es aber schon seit langem sehr gut. :-)

Mephisto - 15.9.2008 - 9:35

Mag sein, dass das Backup für dich ausreichend ist. Ein RAID-System (ausgenommen 0) bietet aber den Vorteil dass alle Daten sofort gesichert werden. Bei den meisten, und vermutlich auch bei dir, langt aber eine einfache Sicherung. Nur RAID sollte man diese nie nennen. Zwischen einem RAID und einer einfachen Sicherung sind dann doch schon erhebliche Unterschiede *g*.

Gruß

HESmelaugh - 15.9.2008 - 10:01

Jo, hab ja geschrieben, dass es nicht RAID ist.