» Forum » Kühlung » Allgemein » Gesucht: HOWTO Kühlkörperberechnung

Gesucht: HOWTO Kühlkörperberechnung

multisaft - 24.5.2010 - 3:56

Da ich in der zwischenzeit ca 3 verschiedene Kühlkörperberrechnungserklärbären gefunden habe, hier nochmal der nächste Versuch.
Kennt sich wer mit Kühlkörperberechnung aus? Also so richtig halt?


Sperrschichttemp 175°C -25°C Sicherheit
Umgebungstem 40°C
P=60W
Rjc= 1.4 k/W
Isoscheibe 0.3 k/W


Also ich bekomme 0,133333 k/W für den Kühlkörper raus. Kann das wer bestätigen ? Am besten mit Rechenweg sonst glaub ich nix! ;P

area51jan - 25.5.2010 - 14:47

Welche 3 verschiedenen Kühlkörperberechnungserklärungen hast du denn gefunden? Kannst du uns diese mal zeigen?

... und zu deiner Rechnung, wie hast du denn gerechnet? Kannst du uns deinen Rechenweg mal nennen?

multisaft - 25.5.2010 - 15:50

div von Dr. Google.de

Mein Rechenweg lautet wie folgt:

Maximale Siliziumtemperatur von 175°C -25°C Sicherheitspuffer =150°C
Umgebungstemperatur 40°C
Verlustleistung über dem Element 60W (12V bei 5A)
Rth(jc) 1.4 k/W + 0.3 k/W (Isolationsscheibe)


Max Sperrschichttemp- Umgebungstemp = 110°C

(110°C/(U*i)) -(Rth(jc)+Isolationsscheibe) => 110/60(-1.4+0.3) = Ableitwert für den Kühlkörper.

In diesem Falle > 0.133periode k/W



Salzi - 26.5.2010 - 9:11

Guten Morgen

Sorry, dass ich mich erst jetzt zu Wort melde.

Generell halte ich persönlich 25°C Sicherheit für viel zu klein. Die Zuverlässigkeit von Halbleitern nimmt bei steigender Temperatur drastisch ab. 175°C ist die Grenztemperatur, bei der der Halbleiter vollständig zerstört wird. Stell dir nur mal vor deine CPU (welche letzlich nur aus ganz vielen Transistoren besteht) würde 150°C heiss.
Im Alltag rechne ich immer mit 100°C maximal Temperatur. Das ist auch die Temperatur, zu welcher unser Prof immer geraten hat.
Zu deiner Rechnung:

gesamter Wärmewiderstand = (Sperrschichttemperatur - Umgebungstemperatur) / Verlustleistung
RthU = (100- 40) / 60 = 1 K/W

Alternativ lässt sich der gesamte Wärmewiderstand auch wie folgt rechnen:

gesamter Wärmewiderstand = (Wärmewiderstand zwischen Sperrschicht und Gehäuse) + (Wärmewiderstand zwischen Gehäuse und Kühlkörper) + (Wärmewiderstand des Kühlkörpers)

Die Angaben findest du im jeweiligen Datenblatt.

Gruss
Jonas

multisaft - 26.5.2010 - 10:10

dann hab ich ja alles soweit richtig. danke für die antwort.

Grundsätzlich bin ich ja eher der freund der "handwarmen"
elektronik.