» Forum » Modding » Fragen zu den Artikeln » Sea Sonic X-460 FL 460 Watt

Sea Sonic X-460 FL 460 Watt

Mephisto - 3.5.2011 - 9:36

Bei Fragen/Anregungen/Kritik zu diesem Artikel benutze bitte diesen Thread hier.

Sea Sonic Electronics Co., Ltd. oder kurz Sea Sonic. So lautet der Name des in Taiwan ansässigen Unternehmens, welches sich auf die Herstellung von leistungsstarken, effizienten und optisch ansprechenden Netzteilen spezialisiert hat. Eines der neusten Produkte, das X-460 FL, stellt uns Sea Sonic zur Verfügung, so dass wir überprüfen können, ob die Vorschusslorbeeren berechtigt sind. Mit einer sehr hohen Effizienz, einem voll-modularen Kabelmangement und zudem noch ohne Lüfter und somit ohne Geräuschquelle soll es alle Ansprüche an ein modernes Netzteil erfüllen. Dazu gehört auch, dass es genug Leistung bietet auch High-End-Komponenten mit ausreichend Energie zu versorgen. Ob dies wirklich alles gelingt, erfahrt ihr auf den folgenden Seiten.

Zum Artikel

Gast - 12.5.2011 - 9:25

Es wäre besser, Dexgo würde auf Tests von Netzteilen verzichten. Es fehlen alle technischen wie fachlichen Voraussetzungen, um ein fundiertes Urteil abzugeben zu können. Das hier ist ungefähr so aussagekräftig wie ein Autotest, der sich nur auf Fahrten in der Großstadt bezieht (inklusive anschließendem Volltanken, um den Verbrauch zu ermitteln). Überlegt lieber, was Dexgo abdecken kann, das von besser ausgestatteten Magazinen nicht beachtet wird. Die Untersuchung der Shrouds war so ein Test oder die Untersuchung von Mythen bei Wasserkühlungen. Dies jedoch erinnert sehr unangenehm an die ganzen "Lesertests", wo man merkt, dass sich die Leute hauptsächlich daran erfreuen, für lau irgendwelche Hardware abstauben zu können.

Salzi - 12.5.2011 - 11:12

Hallo Gast

Besten Dank für deine offene Meinung. Es ist tatsächlich so, dass wir dieses Thema intern schon mehrfach diskutiert haben. Wir sind uns auch durchaus bewusst, dass uns die technischen Messgeräte fehlen, um ein Netzteil wirklich auf Herz und Nieren zu testen. In den letzten Tests haben wir auch bewusst darauf verzichtet, die Netzteile zu öffnen. Abgesehen von der Verarbeitung können wir einfach keine Aussage über die Qualität der verbauten Komponenten machen und selbst wenn, müsste man ein Schema haben um beurteile zu können, ob die Komponenten überhaupt effizient eingesetzt werden.
Aktuell vertreten wir den Standpunkt, dass wir Netzteile soweit testen, wie es uns technisch möglich ist und so weit wie es für den Laien nachvollziehbar ist. Wir erheben keinen Anspruch darauf, dass wir ein Netzteil bis ins letzte Detail beurteilen. Trotzdem versuchen wir mit unseren Tests einem Laien eine Empfehlung abzugeben. Schliesslich kann nicht jeder etwas mit den hoch wissenschaftlichen Tests etwas anfangen und wer doch, weiss wo er solche Tests findet.

Gruss
Salzi

Gast - 12.5.2011 - 22:50

Aber so sind dies Tests, die euch auf das Amateurniveau der fürchterlichsten Forenuser wirft. Das kann nicht gut den Ruf von Dexgo sein. Einfach ein "Wir auch" darf nicht euer Anspruch sein, denn diese Awards schlagen am Ende auf euch negativ zurück. Ich erlebe dies häufiger, wenn ich mir verlinkte Tests von den Herstellerseiten ansehe, dass mir solch unqualifizierter Quatsch angeboten wird. Die Hersteller verlinken gerne die ganzen bunten Bildchen, aber für mich sind solche Seiten dann komplett gestorben.

Als ich Dexgo in meine Bookmarks geschoben habe, hattet ihr gerade die Serie mit den Tests über verschiedene Aspekte bei Wasserkühlungen gemacht. Das war gut. Ihr seid einem wenig beachteten Punkt nachgegangen und habt diesen mit Einsatz und Hirnschmalz solide geklärt. Ich weiß nicht, wo heute eure Stärken liegen, wer welches Fachwissen beisteuern kann, aber da ihr finanziell natürlich nicht mit den großen Seiten mithalten könnt, müsst ihr kreativer und mutiger sein.

Wer weiß, vielleicht habt ihr die Möglichkeit, lange HDMI-Kabel zu testen, lohnt sich der deutliche Mehrpreis von Markenware? Oder wie altern Schläuche verschiedener Hersteller in der Wasserkühlung? Welchen Einfluss haben Wasserzusätze? Solche Dinge, die euch auffallen und bei denen ihr das Wissen aufbieten könnt, auch hinter die Kulissen zu schauen.

Mephisto - 13.5.2011 - 9:35

Dank dir erstmal für deine sachliche Kritik. Was mir bei vielen anderen Netzteil-Tests zu kurz kam ist das, was ich versuche aufzugreifen: Wie schlägt sich ein Netzteil im praktischen Einsatz. Nahezu nirgends findet man Netzteile in "Echt-Systemen" sondern nur an Chroma-Stationen, welche die Netzteile in den Auslastungs-Szenarien testen, wie es auch schon 80Plus.org macht, wie es bei einem daheim im realen System ausschaut, ob es sich lohnt ein gutes Silber-Netzteil gegen ein besseres Gold zu tauschen oder man sich 50 Euro sparen kann und lieber nur ein Bronze-Netzteil nimmt, solche Informationen sind rar gesäht und hier wollten wir ansätzen.

Du siehst (hoffe ich zumindest), dass wir auch hier versucht haben in die Lücken zu stoßen, die bei anderen Reviews offen bleiben. Evtl. kann man sich ja mal im Messenger oder per Mail weiter austauschen, was für Ideen bzw. wünsche noch vorhanden sind. Wir sind schliesslich bemüht auch für unsere Leser lesenswertes zu erstellen und nicht nur für uns.

Gruß
Mephi