» Forum » Modding » Fragen zu den Artikeln » Thermaltake Xaser III DisplayMod

Thermaltake Xaser III DisplayMod

Casemodder[X] - 14.10.2005 - 22:25

Bei Fragen/Anregungen/Kritik zu diesem Artikel benutze bitte diesen Thread benutzen

Diese Anleitung ist für alle, die im Besitz eines Thermaltakes Xaser III sind und es schon immer gestört hat, das das Display mit einer Batterie läuft ;).
Zur Anmerkung: Nach dem Umbau könnt Ihr nicht mehr im Offbetriebs des Rechner Temperaturen messen, aber wer will das auch schon, hehe.


Zum Artikel

Gast - 1.11.2005 - 17:02

Kleine Frage

Hi! Eine kleine Frage hab ich dazu noch.

Link

Auf diesem Bild sieht es so aus, als ob du noch einen Widerstand links dazwischengebaut hättest. Was für einen brauch ich?

Chris - 1.11.2005 - 17:38

Hi,
laut Anleitung
wird dort ein
Zitat:
- 1 Wiederstand Normwert 100 Ohm mit einer Toleranz von 5% (braun-schwarz-braun-gold ist er makiert)

verwendet.

Gruß
M2500

Gast - 1.11.2005 - 18:03

Oh sry hab ich nicht gesehen *schäm*

Gast - 7.3.2012 - 21:55


Gast - 7.3.2012 Habe die gleiche Lüftersteuerung und finde die Idee mit den blauen Leds top.Wieviel brauche ich
und welche Typen verbaut man am besten?

Salzi - 8.3.2012 - 14:45

Damit Ordnung herrscht hier aus dem anderen Thread nochmals die Frage:
Zitat:

Gepostet von Entertainer 58 am 8.3.2012 - 0:17

Werde nun noch mal meine Frage formulieren,da ich nicht sicher bin,ob Sie das Forum überhaupt erreicht hat!


Ich möchte das Display meiner Lüftersteuerung von Thermaltake gerne mit blauen LEDS beleuchten.Aus dem Beitrag von Casemodder vom 14.10.2005 geht aber nicht hervor,wieviele LEDS für eine gleichmäßige Ausleuchtung des Displays nötig sind und welche Bauform bzw.Type ich am besten verwenden könnte,ob beispielsweise ein Vorwiderstand gebraucht wird usw. Vielleicht habt Ihr ja auch schon mal daran gebastelt und könnt mir ein paar Tips geben. Vielen Dank im Vorraus

Gruß Entertainer 58


Da dieser Artikel schon sehr alt und die betreffenden Personen schon lange nicht mehr hier sind, ist das ganze nicht so einfach zu beantworten. Ich versuche es mal so:

Wieviele Led's?
Das hängt stark vom Abstahlwinkel der LED ab. Je kleiner der Abstrahlwinkel desto mehr LED's benötigst du. Den Abstrahlwinkel ist in jedem Datenblatt der LED angegeben und ist auch abhängig von der Bauform.

Was für LEDs?
Ich habe keine Ahnung wieviel Platz du beim LCD hast. Ich vermute aber stark, dass dort 3mm oder 5mm LEDs eingesetzt wurden. Ich bezweifle, dass es SMD LEDs sind. Welche du nimmst ist eigentlich egal - solange sie Platz haben. Die Grösse wirkt sich aber auch auf den Abstrahlwinkel ab.

Brauche ich einen Vorwiderstand?
Je nach LED! Über den Molex Stecker kannst du 5, 7 oder 12V abgreifen. Je nach Anzahl und Typ der LED brauchst du einen Vorwiderstand.

Gruss
Salzi

Entertainer 58 - 8.3.2012 - 21:06


Vielen Dank für Deine Anregungen -werde die Sache wie beschrieben mal ausprobieren! Wenn ich wieder mal ein kniffliges Problem habe würde ich mich gerne wieder an Dich bzw.das Forum wenden!

Gruß Entertainer 58